Über uns

Der Lehrer – Als digitaler Analphabet ins 22. Jahrhundert?

Ja, dies ist ein weiterer Blog von Lehrern und ja, ganz genau, es geht wieder einmal um das Thema Digitalisierung von Schule und Unterricht.

Aber hier geht es um

  • E-Learning an Südamerikas Deutschen Auslandsschulen,
  • die Vernetzung und die Kommunikation der Lehrer untereinander 
  • im Dialog über ihr eigenes digitales Lernen und Lehren,
  • Vorstellungen von praktischen Beispielen,
  • Change Management an den jeweiligen Schulen,
  • Reflektionen Misserfolgen und Erfolgen,
  • und Vieles mehr!

Was verstehen wir allgemein unter digitalem Unterricht (DU)?

Es geht nicht um die Medien und die einzelnen digitalen Werkzeuge hier. Es geht darum, die Schüler/innen zu ,,digital mündigen Bürger/innen” auf dem Weg ins 22. Jahrhundert zu erziehen. Die Babyschritte wollen wir dabei bewusst überspringen und daher lautet der Anspruch hier auch, nicht 21., sondern 22. Jahrhundert. Nicht nur Schüler, sondern auch Lehrer müssen derzeit als ,,digitale Analphabeten” angesehen werden.

Unser Handlungsspielfeld

  • Digitalen Unterricht (DU) erkunden und damit experimentieren
  • Nachdenken über DU
  • Schreiben über DU
  • Lernen im und über DU
  • Scheitern und Umdenken
  • sich austauschen über DU
  • lachen über DU 🙂
  • Metakognitives Denken 

 

Unsere Grundannahmen über Rahmenbedingungen von DU

  • Metakognition zulassen
  • Operatoren einsetzen und DU gut moderieren
  • ggf. sprachliche Material(vor)entlastungen beisteuern und vorleisten
  • aktivieren: sprechen, schreiben, filmen,…
  • Feler zulassen
  • Lebensweltnähe aus Lehrplänen herstellen
  • relevantes thematisieren
  • kontrovers sein
  • aktuell sein
  • Lernen durch Lehren fördern
  • Titulieren, Texten, Kommentieren, Argumentieren, Informieren,…

Und wer soll das lesen?

  • na wir natürlich!
  • erstmal. Und dann vielleicht auch andere Menschen.
  • Schüler und Eltern wohl eher nicht. Oder?

Was wir wollen

  • Hilfestellung für andere Kollegen liefern
  • Unsere Erfahrungen authentisch abbilden und zeigen
  • unseren eigenen Unterrichten verbessern
  • Handeln durch Feedback ermöglichen