Jedes Jahr ist ein neuer Anfang.

… ein neuer Anfang gibt uns immer  neue Chancen.

2018 fing mit grossen Veränderungen und Innovationen in der Primaria an.

Das Immersionsprojekt, welches vor 2 Jahren im Kindergarten startete, trat im März  mit der ersten Schülergruppe in die Primaria ein.  Dafür haben wir im 2. Halbjahr 2017 an der Strukturveränderung gearbeitet, welche nun umgesetzt wird.

Was ist Immersion?   

Immersion bedeutet:

  • Sprachbad
  • Eintauchen in die Fremdsprache oder zweite Sprache
  • ständig von der Sprache umgeben zu sein, sie also überall hören, sehen und sprechen
  • eine der erfolgreichsten Strategien beim Sprachenlernen
  • konsequent Deutsch sprechen
  • Sprache auch in einer natürlichen u. alltäglichen Form lernen

 

  • Wie schafft man eine eine Atmosphäre der Immersion?

Für eine solche Atmosphäre muss man so viele Dinge wie möglich, aus dem Alltag, auf die Fremdsprache umstellen:

  • so viele Fächer auf Deutsch erteilen wie möglich,
  • alle Kollegen der deutschen Abteilung sprechen konsequent Deutsch
  • es wird versucht, die deutsche Sprache in alltäglichen Situationen zu gebrauche: Pause, Bibliothek, Sekretariat, Lehrerzimmer, Eingang
  • es wird ein gemeinsames Lehrwerk benutzt, das Inklusions-, Differenzierungs- und  Förder-Fordermaterial anbietet.

An der Primaria wurde der Unterricht in sprachheterogenen Gruppen initiiert.

Was sind die Merkmale dafür?

  • keine Trennung in M- und F-Klassen
  • bessere Lernbedingungen in Deutsch
  • Deutschunterricht am Vormittag im 1. Zyklus (ab 2018 Blockwechsel)
  • vielfältige Differenzierungsmöglichkeiten
  • Doppelte Lehrerbesetzung für Teamteaching oder Gruppenteilung in Deutsch von Klasse 1 bis 3 (nach Evaluation Fortführung in Klasse 4 – 6 vorgesehen)
  • täglich Deutschunterricht
  • ein Schüler – eine Klasse
  • abgestimmte bilinguale Alphabetisierung
  • Fokus Sprache: Matemática (Spanisch) in Kl. 1 – 4, Mathematik (Deutsch) in Kl. 5 und 6 (progressiv, Beginn mit Klasse 1 2018)
  • regelmäßige, im Stundenplan festgelegte Kooperationszeit

Wir gehen die ersten Schritte in diesem Projekt.  Noch stehen viele Fragen offen, aber wir gehen mit grossen Erwartungen diesen neuen Weg.

Ich nehme mir vor, im Laufe des Jahres darüber zu dokumentieren.

 

 

 

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *