Frau Margret Rasfeld zu Besuch in der Schule

Am letzten Donnerstag besuchte uns in der Schule Frau  Margret Rasfeld.  Ihre Teilnahme an der Tagung im CCk war angesagt.

http://www.viviragradecidos.org/educando-a-nuestro-futuro-transmision-en-vivo/

Frau Rasfeld leitet seit 2009 die ESBZ und die Iniative “Schule im Aufbruch” nach dem Motto

Bildung der Zukunft für die Zukunft der Welt

Auf Youtube kann man mehr von ihren Iniativen hören.

https://youtu.be/1xdWJCmI1N4 

Sie sprach von einer Veränderung unserer Lebensweise, von einer Transformation, weil wir in einer Ökologischen, Sozialen u. Sinnkrise leben.  Nach dem 2.Weltkrieg wurden wir zu Konsumenten erzogen.

“Bildung ist der Schlüssel für alles”.  Wir müssen die Schüler zur Emphatie erziehen.  Die Standarisierung und die Normierung machen die Schulen seelenlos. Die Schüler werden mit Aussenerwartungen unter Druck gesetzt.

Wir müssen die Schüler für Verantwortung, Kreativität u. Eigeninitiative erziehen.

Wir können Changemaker sein; dafür müssen wir  Vertrauen in das Unbekannte haben, uns trauen, grosse Schritte zu machen.  Man muss sich wagen, Neues zu machen und Kindern viel zutrauen.

Sie hat uns eine MUT -Karte geschenkt,

um uns aufzumuntern, Änderung anzugehen.

 

 

 

An ihrer Schule sind Verantwortung und Herausforderung Fächer.

Sie vertritt auch die 17 Global Goals:  Bildung für Nachhaltigkeit, Etwicklung, Paradigmenwechsel, Transformative Bildung.

Resultado de imagen para 17 objetivos globales.Sie hat uns auch beschrieben, wie ein Stundenplan an der Schule aussieht, wie Projektwochen eingebaut werden und wie die Schüler als Experten das Prinzip “Weisheit von Vielen” praktizieren.

Tolle Ideen, “Hut ab” mit der Innovation und Veränderung.  Man braucht ganz bestimmt MUT und ein überzeugtes Kollegium, das diese innovativen Ideen umsetzt.

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *