“Passion” entdecken

Wir wollten Joy Kirr kontaktieren, weil uns ihre Einstellung zum Thema “Passion” besonders interessierte.

Dank Silvia Tolisano haben wir mit ihr eine Videokonferenz durchgeführt.

Joy Kirr erzählte uns ihre Erfahrung und ihre Leidenschaft als Lehrerin, die ansteckend wirkt. Sie möchte, dass die Studenten das Lernen genießen.  Die Schüler unterstützen und Kollegen ermutigen ist ihre “Passion”. Dies ist aber kein Paradies, da viel Arbeit dahinter steckt. Man sollte Spaß und Freude am Unterricht erleben. Obwohl man ein Curriculum durchführen muß, sollten die Schüler entdecken:

1. was sie lernen wollen

2. ihre Talente entwickeln

3.  verwirklichen was sie damit machen können  

Als Modell zur Motivation kann man z. B. Bücher und Material den Schülern geben, besonders wenn es nicht klappt oder wenn sie nicht mitmachen. Anderseits sollte man jeden Tag Vorschläge und Zeit zum aussuchen anbieten. Man muß in diesen Prozeß reinspringen!!!!!  Information dazu ist “Genious hour

Joy Kirr berichtet, dass die Schüler gefragt werden:

  • was möchtes du machen?
  • welchen Unterricht möchtest du besuchen?
  • wie wirst du das erreichen?

Das Lernen kann man beweisen durch:

  • Reflexion
  • gute Verknüpfungen
  • Wissen anwenden

Im Buch “shift this” finden wir weitere Tips zum Thema.

 

 

 

 

 

2 thoughts on ““Passion” entdecken

  1. Verena, pudiste hacer una muy buena síntesis de los temas más importantes que surgieron de la conversación. Me quedo pensando en todo lo productiva que puede ser una video conferencia de 20 min, cuando se planifican las preguntas y se intercambian opiniones e impresiones en grupo. Felicitaciones!

  2. @Verena
    Besonders gefaellt mir das Thema, das du ansprichst, wie man das Lernen beweisen kann! Die drei Dinge die du aufzaehlst, sind genau 3 Dinge, die wir in Schulen oefters (immer?meistens?) unter den Tisch fallen lassen und VIELLEICHT dazu kommen wenn wir ein Quiz, Test oder Examen zum “Beweis” des Lernens von den Schuelern verlangt haben. Eine weitere (ergaenzende) Frage, waere wie koennen wir von (lebenslangen)Lernenden (sprich Lehrer) auch diese Beweise erwarten/verlangen. Wie koennen wir ihre Reflektionen, Verknuepfungen sehen und wie zeigen sie uns, dass sie ihr neues Wissen anwenden?

Dejá un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *